Julia Schilling

Blockflöte, Querflöte

Anmeldung Musikalische Früherziehung Neuzelle/Wellmitz

Musikalische Früherziehung:

Tanzen und Tönen

Im Unterricht der musikalischen Früherziehung sollen die Kinder spielerisch Erfahrungen mit Sprache, Musik und Bewegung sammeln. Wir tanzen, auch zu selbstgemachter Musik; malen, was wir hören oder selbst spielen; lauschen den verschiedensten Klängen; lernen alle möglichen Instrumente und sogar schon erste Noten, die Geheimsprache der Musik, kennen; singen und musizieren. Wir wollen im kleinsten Sinne improvisieren, interpretieren und komponieren. Im Vordergrund steht dabei ein natürlicher Umgang mit Musik, eine Musikalisierung der frühkindlichen Persönlichkeit und damit verbunden auch eine Förderung und Forderung der psychischen sowie physischen Reife des Kindes.

person s hand with paints
Photo by Sharon McCutcheon on Pexels.com

Kreativer Kindertanz

Im kreativen Kindertanz werden junge Tänzerinnen und Tänzer dazu angeregt, eigenen Gefühlen, Ideen, Phantasien und Gedanken in Form von  Bewegung – von Tanz – Ausdruck zu verleihen. Die tänzerische Improvisation, aber auch zeitgenössische sowie klassische Tanzelemente spielen hierbei eine große Rolle. Die Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter lernen in künstlerischen Prozessen und  werden so zu Inszenierungen und Aufführungen hingeführt und ermutigt.

pexels-photo-1148998.jpeg
Photo by Sharon McCutcheon on Pexels.com

Trommeln und Tönen

Dieser Unterricht führt Kindergartenkinder auf den vielseitigen Pfad der Trommeln und Percussionsinstrumente. Gemeinsam erspielen wir uns rhythmische wie koordinatorische und spieltechnische Grundlagen auf verschiedensten Instrumenten und mit unserem Körper (Bodypercussion), erproben unsere Stimme, erarbeiten uns Stücke und toben uns im trommlerischen Sinne so richtig aus. Die ganzheitliche Erfahrung von Rhythmus und Metrum durch Bewegung und Sprache darf dabei natürlich nicht fehlen.

shallow focus photography of red xylophone
Photo by Méline Waxx on Pexels.com

Flötenzwerge

Kinder im Vorschulalter werden hier spielerisch und kindliche Musikalität aufgreifend an die Blockflöte herangeführt. Wir lernen in Gruppen, um gemeinsam musizieren zu können und soziale Kompetenzen zu stärken. Flöte spielen bildet das musikalische Gehör,  das rhythmische Gespür und die musikalische Ausdrucksfähigkeit. Neben dem spielerischen Erlernen der Notenschrift und dem Spiel nach Noten werden auch Improvisation und das gemeinsame Zusammenspiel gefördert. Es fließen außerdem Elemente aus der Rhythmik mit ein, um die Schüler ganzheitlich zu unterrichten.

_MG_8627julia portrait
Julia Schilling

 

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close